SHZBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Selbsthilfegruppen und selbstorganisierte Initiativen

Was sind Selbsthilfegruppen und was sind selbstorganisierte Initiativen?

 

Selbsthilfegruppen

Sehr viele Menschen haben sich zu Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen. Sie beschäftigen sich mit Themen, die jeden treffen können. Sie helfen und stärken sich gegenseitig und werden zusammen aktiv.

 Menschen gehen aus sehr unterschiedlichen Gründen in eine Selbsthilfegruppe:

  • Weil sie sich mit anderen Menschen austauschen wollen
  • Weil sie Leute kennenlernen wollen, denen es genauso geht
  • Weil sie Informationen suchen
  • Weil sie ihre Erfahrungen weitergeben wollen
  • Weil sie zusammen auf ihr Problem aufmerksam machen wollen
  • Weil sie sich mit anderen für Veränderungen engagieren wollen
  • Weil geteilte Probleme kleinere Probleme sind
  • Weil sie sich auch außerhalb ihrer Familie mit anderen zusammentun wollen
  • Weil sie sich zusätzlich zu den Treffen der Gruppe verabreden wollen, um sich gegenseitig zu helfen

Eine Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig. Was sie genau tut, bestimmt jede Gruppe selbst. In manchen Gruppen geht es vor allem um das gemeinsame Gespräch. Andere treffen sich zu verschiedenen Aktivitäten oder sie setzen sich öffentlich für ihre Interessen ein.

Ganz wichtig für eine Selbsthilfegruppe ist das gegenseitige Vertrauen. Persönliche Dinge, die in der Gruppe besprochen werden, werden auf keinen Fall außerhalb der Gruppe weitererzählt.

Selbsthilfegruppen sind kein Ersatz für Hilfen von medizinischen oder sozialen Einrichtungen. Sie können diese aber sehr gut ergänzen.

Selbsthilfegruppen werden nicht durch professionelle Helferinnen oder Helfer (z.B. Ärzte oder Psychologen) angeleitet. Trotzdem sind sie für viele Menschen eine wichtige Hilfe, weil die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe gemeinsam neue Wege ausprobieren können.

Die Teilnahme ist freiwillig und kostenfrei.

 

Selbstorganisierte Initiativen

In selbstorganisierten Initiativen schließen sich Menschen zusammen, die sich für ein gemeinsames Thema engagieren oder auf die Missstände aufmerksam machen und zu deren Beseitigung beitragen wollen – im gesundheitlichen, sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich.

Wir sind für sie da

Ansprechpartnerinnen:
Eva Raboldt und Silke Schöck


Marktplatz 2, 1. Stock
(im Haus der Begegnung)
61118 Bad Vilbel

 

Öffnungszeiten:

Dienstag,Mittwoch,Donnerstag

10 bis 12 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag

15 bis 17 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung


Telefon: 06101 1384
E-Mail:

Facebook:   

Hier geht es zur Anfahrtskizze

 

Logo DAG transparent