Schriftgröße: normal | groß | größer
 
 
Kontakt
 

Selbsthilfekontaktstelle

Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.


Ansprechpartnerinnen:
Eva Raboldt und Silke Schöck


Marktplatz 2, 1. Stock
(im Haus der Begegnung)
61118 Bad Vilbel


Telefon: 06101 1384
E-Mail:

 

Hier geht es zur Anfahrtsskizze

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

 

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel begrüßen zu dürfen. Sehen Sie sich einfach mal um und lernen Sie uns und unser Angebot kennen. Und falls Sie Fragen haben melden Sie sich doch einfach bei uns - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite,

 

Ihr Vorstand und das Team der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.

 

Allgemeines

 

Weil das Internet nicht alles lösen kann! - Selbsthilfegruppen finden Sie auch in Ihrer Nähe -

mit diesem Slogan auf zwei Vilbussen werben wir zur Zeit um die Aufmerksamkeit der Vilbeler Bürger - sicherlich haben Sie die Busse auch schon mal gesehen und gleich unser Logo erkannt! Möglich wurde diese Form der Öffentlichkeitsarbeit durch die Projektförderung der AOK Gesundheitskasse Hessen, die in vollem Umfang die Kosten übernommen hat. Als Träger der Vilbeler Selbsthilfekontaktstelle unterstützen wir ca. 50 Selbsthilfe- und Begegnungsgruppen und bieten ergänzend zu ärztlichen Therapien eine Plattform zu hilfreichen Kontakt- und Austauschmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige. Das Internet kann in vielen Fällen nicht das persönliche Gespräch ersetzen. Das Gespräch mit Gleichbetroffenen tut gut, hilft weiter, die Teilnehmer tauschen Infos zu ihrer Krankheit aus, unterstützen sich, unternehmen gemeinsam Aktivitäten - und natürlich kostet die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe nichts. Es gibt vielfältige Angebote, neben der individuellen Beratung und Betreuung werden auch regelmäßig Fortbildungen für die Gruppenteilnehmer und Gesundheitsvorträge angeboten. Zusammen mit unserem aktiven Vorstand wollen wir so das soziale Miteinander in Bad Vilbel fördern. Wer die Arbeit unseres Vereins unterstützen möchte, kann mit einem Jahresbeitrag von 20 Euro Mitglied werden, außerdem freuen wir uns über Spenden.

 

Vilbus mit VS und Büroteam

(Foto privat): von links drei der insgesamt fünf ehrenamtlich arbeitenden Vorstandsmitglieder: Helmtraud Drahotta, Udo Knietsch und Irene Neumann(nicht auf dem Foto: Eva-Maria Heller und Marita Kempf) und auf der rechten Seite das Büroteam: Silke Schöck und Eva Raboldt (nicht auf dem Foto: Gisela Röder) 

 

Hier gehts zu unserem Pressespiegel.

 

Aktuelles im Mai

 

Am 30. Mai trifft sich wieder unsere Gruppe „Sternenkinder – ein Leben ohne dich“  für Eltern, die ihr Kind verloren haben. Auch Eltern mit chronisch kranken und /oder behinderten Kinder sind in der Gruppe herzlich willkommen, um Erfahrungen auszutauschen oder Ratschläge einzuholen. Lesen Sie mehr...

 

 

Aktuelles im Juni

 

Am 7. und 21. Juni trifft sich unsere Selbsthilfegruppe „Angst und Mut  für junge Erwachsene“, die sich an junge Menschen zwischen ca. 20 und Mitte 30 Jahre richtet, die unter Angst und Panikattacken leiden. Gerne können Sie uns für weitere Informationen ansprechen oder einfach spontan zu den Gruppentreffen kommen.

 

NEU: "Gesund leben in Bad Vilbel" - so heißt unsere neue Gesundheitsvortragsreihe, die wir ab Juni anbieten. Wir laden Sie ein, sich über unterschiedliche Gesundsheitsthemen zu informieren - der Eintritt ist frei. Außerdem möchten wir Interessierte unterstützen, die sich nach dem Vortragsabend künftig regelmäßig in einer Selbsthilfegruppe treffen wollen. Am 8. Juni beginnen wir mit einem Vortrag von Kinder- und Jugendpsychotherapeut Jörn-Gabriel Schmidt zum Thema Aufmerksamkeit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS): "Das Zappelphilipp-Syndrom -  Ursachen, Symptome, Diagnostik und  Therapieansätze". Schätzungsweise 3 bis 10 Prozent aller Kinder haben eine Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörung (ADHS), die als häufigste Ursache von Verhaltensstörungen und Leistungsproblemen in der Schule gilt. Jungen sind merklich häufiger betroffen als Mädchen. Betroffene und Angehörige stehen meist unter einem erheblichen Druck. Schulische Probleme und die Entwicklung weiterer psychischer Störungen sind häufig. Inzwischen weiß man, dass ADHS auch bis ins Erwachsenenalter bestehen kann und oftmals zu Schwierigkeiten in den verschiedensten Bereichen wie Familie, Freunde oder im Beruf führt.  Es gibt bereits einige als wirksam belegte Behandlungsmöglichkeiten bei ADHS. Allerdings helfen nicht alle Behandlungen bei allen ADHS-Patienten gleich gut. Auch gibt es zu wenig Forschung zu nichtpharmakologischen Interventionen. Im Anschluss an den Vortrag gibt es Zeit für Diskussion und Fragen an den Referenten. Weitere Termine zu unsere Vortragsreihe fnden Sie hier.

 

Ausnahmsweise am zweiten Donnerstag im Monat, am 9. Juni, trifft sich die Gruppe "Gemütliches Radfahren"  zu einer Radtour nach Bad Homburg mit Einkehr, Treffpunkt ist am Hassia-Brunnen, Anfang Parkstraße, Bad Vilbel.

 

Am 13. und 27. Juni trifft sich wieder unsere Gruppe „Sternenkinder – ein Leben ohne dich“  für Eltern, die ihr Kind verloren haben. Auch Eltern mit chronisch kranken und /oder behinderten Kinder sind in der Gruppe herzlich willkommen, um Erfahrungen auszutauschen oder Ratschläge einzuholen. Lesen Sie mehr...

 

Am 14. Juni trifft sich zum zweiten Mal unsere Selbsthilfegruppe zum Thema "Tinnitus". Das Symptom Tinnitus hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ergänzend zu einer ärztlichen Therapie bieten Selbsthilfegruppen hilfreiche Kontakt- und Austauschmöglichkeiten mit Gleichbetroffenen. Dabei kann es zum einen um den fachlichen Austausch gehen - wie z.B. neue Therapieformen, technische Entwicklung von Hörgeräten oder spezielle Hörtrainings - aber auch um den persönlichen Erfahrungsaustausch. Man kann offen über Sorgen und Nöte reden, diskutieren, sich gegenseitig Mut machen und sich unterstützen, mit der Erkrankung besser umzugehen.  (Frankfurter Neue Presse 7.5.2016)

 

Zum letzten Mal vor der Sommerpause trifft sich am 14. Juni der PhilosophieLeseclub im Alten Rathaus, Bad Vilbel. Ansprechpartner sind Klaus-Joachim Dejon Tel. 06101/85232 bzw.   oder Markus Schoor

 

Am 22. Juni trifft sich wieder der "Kreativ-Salon" - Kreatives Gestalten mit Marita Kempf und Elke Wunderlich. Ideen einbringen, passende Materialien mitbringen, los gehts!

 

Am 27. Juni laden wir Sie wieder zu unserer Interviewreihe "Vilbeler Einblicke - Menschen mit Geschichte" ein, zu Gast ist Wolfgang Hätscher-Rosenbauer, Diplompädagoge, Gestalt- und Farbtherapeut und erfolgreicher Buchautor.

 

Ebenfalls am 27. Juni trifft sich wieder unser "Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen". Die Treffen finden immer regelmäßig an jedem vierten Montag im Monat statt. In der ersten halben Stunde ist Dr. med. Putzke, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Bürgerhospital in Friedberg, anwesend und unterstützt fachlich, außerdem wird die Gruppe in der Anfangsphase von unseren   In-Gang-Setzer  Andreas Schwarz begleitet. Für Anmeldungen und weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

 

Aktuelles im Juli

 

Am 5. und 19. Juli trifft sich unsere Selbsthilfegruppe „Angst und Mut  für junge Erwachsene“, die sich an junge Menschen zwischen ca. 20 und Mitte 30 Jahre richtet, die unter Angst und Panikattacken leiden. Gerne können Sie uns für weitere Informationen ansprechen oder einfach spontan zu den Gruppentreffen kommen.

 

"Bei Hitze wird es wenigstens nicht kalt!" Am 6. Juli lädt der  Gesprächskreis Mädels 50+  zu offenen Gesprächen in vertrauter Atmosphäre rund um das Thema Wechseljahre ein. Die sympathische kleine Gruppe freut sich über weiteren Zuwachs.

 

Am 11. und 25. Juli trifft sich wieder unsere Gruppe „Sternenkinder – ein Leben ohne dich“  für Eltern, die ihr Kind verloren haben. Auch Eltern mit chronisch kranken und /oder behinderten Kinder sind in der Gruppe herzlich willkommen, um Erfahrungen auszutauschen oder Ratschläge einzuholen. Lesen Sie mehr...

 

Am 25. Juli trifft sich wieder unser "Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen". Die Treffen finden immer regelmäßig an jedem vierten Montag im Monat statt. In der ersten halben Stunde ist Dr. med. Putzke, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Bürgerhospital in Friedberg, anwesend und unterstützt fachlich, außerdem wird die Gruppe in der Anfangsphase von unseren   In-Gang-Setzer  Andreas Schwarz begleitet. Für Anmeldungen und weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

 

Am 27.Juli trifft sich wieder der "Kreativ-Salon" - Kreatives Gestalten mit Marita Kempf und Elke Wunderlich. Ideen einbringen, passende Materialien mitbringen, los gehts!

 

Die Schreibwerkstatt macht im Juli und August Sommerpause und findet erst wieder am 30. September statt.

 

Gerne schicken wir Ihnen das Monatsprogramm regelmäßig per email - melden Sie sich bei uns!