Schriftgröße: normal | groß | größer
 
 
Kontakt
 

Selbsthilfekontaktstelle

Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.


Ansprechpartnerinnen:
Eva Raboldt und Silke Schöck


Marktplatz 2, 1. Stock
(im Haus der Begegnung)
61118 Bad Vilbel


Telefon: 06101 1384
E-Mail:

 

Hier geht es zur Anfahrtsskizze

 

 

Logo DAG transparent

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

 

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel begrüßen zu dürfen. Sehen Sie sich einfach mal um und lernen Sie uns und unser Angebot kennen. Und falls Sie Fragen haben melden Sie sich doch einfach bei uns - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite,

 

Ihr Vorstand und das Team der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.

 

Hier geht's zu unserem Pressespiegel.

 

 

AKTUELLES

 

Gruppenneugründungen Osteoporose und Diabetes - Interessenten gesucht

 

Wir planen die Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema “Osteoporose” und laden betroffene Frauen und Männer jeglichen Alters zum persönlichen und fachlichen Austausch ein. Osteoporose ist eine Erkrankung des Skeletts, bei der die Knochen an Festigkeit verlieren und leichter brechen. Ergänzend zur medizinischen Betreuung kann der Austausch unter Betroffenen eine wichtige Unterstützung sein.

 

Außerdem planen wir die Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema „Diabetes“. Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, ist weitverbreitet. Die meisten Zuckerkranken leiden an Typ-2-Diabetes. Neben regelmäßiger körperlicher Aktivität und einer gesunden Ernährung helfen spezielle Medikamente, den Blutzucker in den Griff zu bekommen, manchmal sind aber bei Typ-2-Diabetes auch Insulinspritzen notwendig. Neben der medizinischen Betreuung kann das Gespräch mit Gleichbetroffenen eine wichtige Unterstützung sein.

 

Zu beiden Themen können sich Interessenten bei uns melden, einen konkreten Termin für die Treffen werden wir nach Koordination der Anfragen anbieten.

 

Mit Belastungssituationen in der Pflege umgehen

 

Am Mittwoch, 20. Februar 2019 um 19 Uhr kommt Gabriele Krenz, Psychologin, Kunst- und Psychotherapeutin zum Treffen des Gesprächskreises für pflegende Angehörige. Sie hat in vielfältigen sozialpsychologischen Arbeitsfeldern gearbeitet, darunter auch in der Gerontopsychiatrie. Jetzt ist sie seit vielen Jahren in Bad Vilbel mit einer eigenen Psychotherapiepraxis tätig. Auch hier ist sie immer wieder mit den Themen der Mitglieder der Selbsthilfegruppe in Berührung. In der offenen Gesprächsrunde, zu der alle Interessierten eingeladen sind, steht sie für Fragen in diesem Kontext zur Verfügung.

 

Informationsabend zur Fastenwoche 2019

 

Vom 15. bis 21. März 2019 wird es die nächste Fastenwoche geben, dann heißt es wieder "Innehalten - eine Woche gut für mich sorgen"! Unser versierter Vorstand wird die Fasten- und Verzichtwoche wieder in Eigenregie durchführen und einladen, gut für sich zu sorgen und nach Buchinger oder F.X. Mayr zu fasten oder auch auf etwas, z.B. ein Genussmittel (z.B. Zucker Zigaretten, Alkohol) oder eine schlechte Angewohnheit zu verzichten. Bereits am 22. Februar bieten wir hierzu einen Informationsabend an. 

 

Fortbildung "Selbstbewertung"

 

Am Montag, 11. März laden wir die Mitglieder unserer Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise zu dem Fortbildungsangebot "Selbstbewertung" in das Haus der Begegenung ein. Als Referentin kommt Sabine Hornig, Supervisorin. Anmeldung ab sofort möglich.

 

Fastenwoche "Innehalten - eine Woche gut für mich sorgen"

 

Unsere Fasten- und Verzichtwoche findet in diesem Jahr vom 15. bis 21. März 2019 in den Räumen vom Alten Rathaus unter Anleitung unseres versierten Vorstands statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

Wenn Sie selber ein Anliegen oder ein Problem haben, für dass wir zur Zeit keine Gruppe anbieten, oder auch eine Fähigkeit haben, die Sie mit anderen teilen oder anderen vermitteln wollen, sprechen Sie uns einfach an. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe oder bei der Gründung einer neuen Gruppe!

 

Gerne schicken wir Ihnen das Monatsprogramm regelmäßig per email - melden Sie sich bei uns!