Schriftgröße: normal | groß | größer
 
 
Kontakt
 

Selbsthilfekontaktstelle

Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.


Ansprechpartnerinnen:
Eva Raboldt und Silke Schöck


Marktplatz 2, 1. Stock
(im Haus der Begegnung)
61118 Bad Vilbel

 

Öffnungszeiten:

Dienstag,Mittwoch,Donnerstag 10 bis 12 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag 15 bis 17 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung


Telefon: 06101 1384
E-Mail:

 

Hier geht es zur Anfahrtsskizze

 

 

Logo DAG transparent

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

 

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel begrüßen zu dürfen. Sehen Sie sich einfach mal um und lernen Sie uns und unser Angebot kennen. Und falls Sie Fragen haben melden Sie sich doch einfach bei uns - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite,

 

Ihr Vorstand und das Team der Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.

 

Hier geht's zu unserem Pressespiegel.

 

 

AKTUELLES


Bienenaktionstag - Initiativen für Nachhaltigkeit in Bad Vilbel
 
Im Jahr 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Agenda 2030 – für eine nachhaltige Entwicklung mit 17 global nachhaltigen Zielen. Die Agenda 2030 und die Nachhaltigkeitsziele sind aber ohne die aktive Beteiligung der Bevölkerung nicht zu erfüllen. In Hessen engagieren sich bereits zahlreiche Initiativen und Vereine - auch hier in Bad Vilbel. Am Sonntag, 28. April von 11 bis 15 Uhr wollen verschiedene Initiativen und Vereine im Rahmen des Bienenaktionstages auf dem Niddaplatz mit Bad Vilbeler Bürgern ins Gespräch kommen, z.B. informiert der Bienenzuchtverein über Bienen und verkauft Honig aus der Region, der BUND bietet eine Pflanzentauschbörse an, das Repair-Café repariert kaputte Gebrauchsgegenstände, der DRK-Kleiderladen bietet Secondhand-Kleidung an, der Kunstverein bastelt aus Müll Kunstobjekte, es gibt eine Energieberatung, die John F. Kennedy Schule präsentiert das Projekt „kippenfreies Bad Vilbel“, das Georg-Büchner-Gymnasium engagiert sich als "Schule gegen Rassismus" für das Thema Menschenrechte, das Haus der Begegnung verkauft selbstgebackene Kuchen - und wir vertreten den Bereich Gesundheit und psychisches Wohlergehen und informieren über die Möglichkeiten der Selbsthilfe.  Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Niddaplatz!
 
Vortrag "Autoimmunerkrankungen"
 
Am 22. Mai führen wir unsere Vortragsreihe "Gesund Leben in Bad Vilbel" fort und laden zum Vortrag "Autoimmunerkrankungen" mit Allgemeinmediziner Dr. med. Christoph Klein-Galczinsky ein.  Bei einer Autoimmunerkrankung richtet sich das Immunsystem fatalerweise gegen den eigenen Körper, wodurch es zu Entzündungsreaktionen kommt und auch Organe angegriffen werden können. Betroffene können sich, unabhängig von der Art ihrer Erkrankung, in unserem Gesprächskreis "Autoimmunerkrankungen" austauschen, regelmäßige Treffen an jedem 2. Montag im Monat um 18 Uhr im Alten Rathaus Bad Vilbel, um Anmeldung wird gebeten.
 
Diabetes, Multiple Sklerose, Krebs...
 

Sind Sie selbst betroffen? Möchten Sie sich mit anderen Betroffenen austauschen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir wollen Ihnen den persönlichen und fachlichen Austausch in der Gruppe mit Gleichbetroffenen ermöglichen, sammeln und koordinieren Anfragen und unterstützen gern die Gründung einer Selbsthilfegruppe zu Ihrem Thema!

 

Wandergruppe

 

Unsere Wandergruppe ist wieder aktiv und hat in diesem Frühjahr schon mehrere Wanderungen unternommen. Die Gruppe ist offen für neue Wandergegeisterte auf, bei Interesse stellen wir gerne den Kontakt her!

 

Angebote für pflegende Angehörige

 

„Der Austausch mit den anderen tut mir richtig gut!“ – das hat neulich eine Frau, die sich um ihre demenzkranke Mutter kümmert, im Gespräch gesagt. Regelmäßig geht sie zur offenen Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz (Café Kleeblatt), freut sich auf den Gedankenaustausch und dass sie sich ihre Sorgen frei von der Seele reden kann mit dem Gefühl verstanden zu werden.Vielleicht sind auch Sie pflegender Angehöriger, suchen Unterstützung und Kontakt zu anderen Pflegenden, möchten sich austauschen und informieren - wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden können. Neben dem o.g. Angebot „Café Kleeblatt“ bieten wir einmal monatlich einem offenen „Gesprächskreis für pflegende Angehörige von zu betreuenden und zu pflegenden älteren und alten Menschen“ an. Zu beiden Gesprächskreisen finden Sie mehr Infos auf unserer website www.buergeraktive-bad-vilbel.de/seite/295949/pflege.html - oder sprechen Sie uns einfach an!

 

Vielleicht fühlen Sie sich von diesen Angeboten aber auch nicht angesprochen, z.B. weil Sie zuhause in einer anderen Pflegesituation sind oder weil Sie das Gefühl haben, in den Treffen dreht sich doch nur alles wieder um das „eine Thema“… Pflege ist kein Hobby - Pflege ist eine Notwendigkeit. Doch sollten persönliche Neigungen, Interessen, Hobbies davon unberührt bleiben. Vielleicht haben Sie ja Lust, sich mit anderen Pflegenden regelmäßig zu treffen, um gemeinsam etwas zu unternehmen, Spaziergänge, Radtouren, ein Spieletreff oder Handarbeitsabende… Bei den Treffen stände das Thema Pflege zwar nicht im Fokus, aber man hat doch die Möglichkeit, so ganz nebenbei mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen, muss sich nicht „erklären“. Wenn Sie Anregungen oder Ideen haben, sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne dabei, Unterstützungsangebote rund um das Thema Pflege zu finden oder auch bei der Entwicklung neuer Angebote - wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 
Workshopreihe „Selbsthilfe - nur was für andere oder ist das auch was für mich?!“
 
Das Prinzip der Selbsthilfe ist der Austausch von Betroffenen - und auch Angehörigen – zu einem Thema. Das geschieht sowohl auf fachlicher als auch auf persönlicher Ebene in einem geschützten Rahmen. Der Einzelne merkt, er ist mit seinem Problem nicht allein, stößt auf Verständnis und gegenseitige Unterstützung. Beim Workshop können Interessierte, die sich unsicher sind, ob Selbsthilfe tatsächlich ein Hilfsangebot für sie ist, ein bisschen Selbsthilfeluft schnuppern. Menschen, die durch eine Krankheit belastet sind oder sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, haben die Möglichkeit, sich in einer kleinen Gruppe in einem vertraulichen Austausch mit anderen auszuprobieren. Dabei steht nicht das Thema im Fokus, sondern zunächst einmal der eigene Wunsch, nicht mehr alleine zu sein und aktiv zu werden, das eigene Problem „in die Hand zu nehmen“, auszuprobieren, wie es ist, einander zuzuhören und gehört zu werden. Neben dem gemeinsamen Gespräch kann das z.B. auch über gemeinsame Aktivitäten passieren. Und wer bei dem Workshop feststellt, dass das Miteinander in der Gruppe gut tut, wird von uns im Anschluss an den Workshop dabei unterstützt, eine passende Selbsthilfegruppe zum eigenen Thema zu finden bzw. eine Gruppe neu zu gründen. 5 Termine: Donnerstag, 22.8.; 29.8.; 5.9.; 12.9. und 19.9. von 18 bis 19.30 Uhr im Alten Rathaus, Marktplatz 5, 61118 Bad Vilbel; mit Anmeldung

 

Wenn Sie selber ein Anliegen oder ein Problem haben, für dass wir zur Zeit keine Gruppe anbieten, oder auch eine Fähigkeit haben, die Sie mit anderen teilen oder anderen vermitteln wollen, sprechen Sie uns einfach an. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe oder bei der Gründung einer neuen Gruppe!

 

Gerne schicken wir Ihnen das Monatsprogramm regelmäßig per email - melden Sie sich bei uns!