Schriftgröße: normal | groß | größer
 
 
Kontakt
 

Selbsthilfekontaktstelle

Bürgeraktive Bad Vilbel e.V.


Ansprechpartnerinnen:
Eva Raboldt und Silke Schöck


Marktplatz 2, 1. Stock
(im Haus der Begegnung)
61118 Bad Vilbel


Telefon: 06101 1384
E-Mail:

 

Hier geht es zur Anfahrtsskizze

 

 

Logo DAG transparent

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

In-Gang Setzer

In-Gang-Setzer (IGS) sind ehrenamtliche Mitarbeiter/innen unserer Selbsthilfekontaktstelle, die vorrangig neue Selbsthilfegruppen (SHG) in deren Startphase, aber auch bestehende SHG in Krisensituationen unterstützen. Sie helfen den Gruppenteilnehmern durch verschiedene Methoden und Techniken, wieder zusammenzufinden und miteinander zu reden, in den themenbezogenen Austausch bringen sie sich aber nicht ein. Die Begleitung einer Gruppe durch einen IGS ist zeitlich befristet und dauert solange, bis die Gruppe (wieder) ohne ihn/sie zurecht kommt. Hier können Sie mehr über das Projekt erfahren.

 

Unser In-Gang-Setzer-Team

 

In unserer Kontaktstelle wurden im Juli 2015 fünf ehrenamtliche Mitarbeiter ausgebildet. Es haben sich qualifiziert Maxi Drahotta, Karola Göbel, Udo Knietsch, Andreas Schwarz und Herri Stoss - seit März 2018 wird das Team ergänzt durch Jean Kriehl

 

IGS

Foto privat: Zertifikatsübergabe; von links Silke Schöck, Udo Knietsch, Andreas Schwarz, Karola Göbel, Anne Behnen (Dozentin), Maxi Drahotta, Herri Stoss, Eva Raboldt

 

Jean Kriehl

(Foto: privat)

 

Überregionales Austauschtreffen in Nürnberg - November 2018

 

Am 10. November haben wir uns wieder zu einem überregionalen Austauschtreffen Region Süd, diesmal bei unseren Kollegen in Nürnberg, getroffen. Insgesamt 17 In-Gang-Setzer*Innen und die Fachkräfte der drei Kontaktstellen Bad Vilbel, Nürnberg und Stuttgart haben an dem Treffen teilgenommen. Neben dem intensiven Austausch der Teilnehmer untereinander gab es diesmal auch eine praxisnahe Einführung zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation“ durch Mitglieder der Nürnberger SHG "Gewaltfreie Kommunikation".

10.11.2018                                                                                                     (Foto: privat)

3 Jahre In-Gang-Setzer in Bad Vilbel - Juli 2018

 

3 Jahre IGS

(Foto: privat)

 

Sie setzen in Gang - Ehrenamtler geben Starthilfe für neue Selsbthilfegruppen (Bad Vilbeler Anzeiger 23.8.2018)

 

 

Nach der Diagnose Krebs 

 

Ein Bericht in der Frankfurter Neuen Presse am 15.5.2018 über unsere drei Selbsthlfegruppen zum Thema Krebs, die von unsereren In-Gang-Setzern begleitet werden.

 

FNP 15.5.2018

Quelle: FNP 15.5.2018

 

Selbsthilfetag 16. März 2018

 

Am Freitag, 16. März haben wir unseren Selbsthilfetag im Sport- und Kulturforum Bad Vilbel-Dortelweil im Rahmen des Bürgerempfangs der Stadt Bad Vilbel veranstaltet. An diesem Abend präsentierten 15 unserer Selbsthilfe- und Begegnungsgruppen sich und ihr Anliegen. Unter dem Motto "In der Selbsthilfegruppe bist du nicht allein!" - mit einer Erkrankung oder in einer besonderen Lebenssituation - wollten wir zeigen, wie wichtig die Bedeutung sozialer Beziehungen und die Selbstsorge jedes Einzelnen ist und erfuhren reges Interesse seitens der Besucher

Auch unsere In-Gang-Setzer haben einen Stand betreut und mit zwei Aktionen den Selbsthilfe-Gedanken transportiert: An einem Zweig hingen farbige verschieden geformte Blätter mit den Namen aller unserer Selbsthilfegruppen = unser buntes Selbsthilfeangebot; mit unserem Sandwichplakat "Schafe schubsen" (oder wie man Leben retten kann) hatten  unsere IGS einen guten Aufhänger, mit den Besuchern ins Gespräch kommen. (Fotos privat)

 

BaumSchaf

 

 

 

 

 

Überregionales Austauschtreffen

Bei unserem zweiten überregionalen Austauschtreffen am 25.11.2017 hatten wir 13 In-Gang-SetzerInnen und die Projektmitarbeiterinnen der Kontaktstellen Nürnberg und Stuttgart zu Gast. Die Teilnehmerinnen konnten sich in angeregten Gesprächen und anregender Atmosphäre fachlich über ihre Arbeit austauschen. Abgerundet wurde das Treffen mit einer "Stadtführung für Neugierige" durch Bad Vilbel.

 

IGS 25.11.2017

(Foto privat)

 

Methodisches Tool für Gruppen - Worauf soll bei Selbsthilfegruppentreffen besonders geachtet werden?

 

Die Antwort gibt nun eine kleine Moderationsbox nach einer Idee von Dozentin Anne Behnen. Auf ihren vier Seiten sind die wesentlichen Aspekte von Gruppentreffen erläutert. In-Gang-Setzer können die Boxen bei ihren Begleitungen verwenden, um die Themen „Haltung“, „Blitzlicht“, „Ablauf“ undRegeln“ anzusprechen.