Schriftgröße: normal | groß | größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Angehörige von Krebspatienten

Die Diagnose Krebs betrifft nicht nur den Erkrankten. Auch das Leben ihrer Familien und engen Freunde verändert sich. Mit der Situation umzugehen, ist für alle nicht leicht. Im Umgang mit der Krankheit kommen Angehörige oft an ihre Grenzen: In vielen Familien muss der gewohnte Alltag neu organisiert werden, Angehörige übernehmen zumindest teilweise Aufgaben, um die sich bisher der Erkrankte gekümmert hat. Dann ist es besonders wichtig, die eigenen Kräfte zu stärken und sich bei Bedarf auch Unterstützung zu suchen. Neben den Angeboten von Sozialdiensten und Krebsberatungsstellen kann der Austausch unter Betroffenen eine wichtige Unterstützung sein. Dort kann man über seine Ängste und Sorgen sprechen und für seine eigenen Gefühle Verständnis finden. 


Haben Sie das Bedürfnis nach Austausch unter Gleichbetroffenen? Dann melden Sie sich bei uns. Wir werden zu einem ersten Kennenlerntreffen einladen, wenn die Corona-Vorschriften es wieder zulassen, bei dem alles weitere besprochen werden kann.